Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und Europäische Integration der Republik Moldau

Generalkonsulat der Republik Moldau in Frankfurt am Main

A A A

Bilateraler Handel

Die Handelsbeziehungen zwischen der
Republik Moldau und der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017

(nach Angaben des moldauischen statistischen Amtes)

Das Außenhandelsvolumen zwischen der Republik Moldau und der Bundesrepublik Deutschland verzeichnete im Jahr 2017 einen Betrag in Höhe von 556,7 Mio.USD. Im Vergleich zum Vorjahr 2016 stieg das Handelsvolumen um 25,6% oder um 113,6 Mio.USD. Nach dem verzeichneten Handelsaustausch befand sich Deutschland auf dem 5. Platz unter den Handelspartnern der Republik Moldau mit einer Gewichtung von 7,7% im Gesamthandel der Republik.

Die Ausfuhr der moldauischen Waren verzeichnete einen Betrag in Höhe von 166,1 Mio.USD, was einem Wachstum von 31,2% oder 39,5 Mio.USD gegenüber dem Vorjahr entspricht. Deutschland belegte den 4. Platz auf der Rangliste der Länder, in denen die Republik Moldau Ausfuhrvorgänge getätigt hat, mit einer Gewichtung von 6,9% im Gesamtexport der Republik Moldau. Zu den am meisten exportierten Gütern zählten u.a.: Möbel - 64,1 Mio.USD; Kleidung und Bekleidungszubehör - 17,6 Mio.USD; geniessbare Früchte und Nüsse - 14,8 Mio.USD; elektrische Maschinen, Apparate, Geräte und andere elektrotechnische Waren - 12,6 Mio.USD; Zubereitungen von Gemüse, Früchten, Nüssen - 10,7 Mio.USD; Zugmaschinen, Kraftwagen, Krafträder, Fahrräder, Teile davon und Zubehör - 9,7 Mio.USD; Kupfer und Waren daraus - 8,3; Ölsamen und ölhaltige Früchte - 4,6 Mio.USD; ätherische Öle und Resinoide - 3,3 Mio.USD; Teppiche und andere Fussbodenbeläge - 3,2 Mio.USD etc.

Die Einfuhr von Waren aus der Bundesrepublik Deutschland in die Republik Moldau belief sich auf 390,6 Mio.USD und verzeichnete damit ein Wachstum von 23,5% oder 74,2 Mio.USD im Verhältnis zum Jahr 2016. Deutschland befand sich somit auf dem 5. Platz unter den Ländern, aus denen die Republik Moldau die Einfuhrvorgänge getätigt hat, mit einer Gewichtung von 8,1% in der Gesamteinfuhr des Landes. Zu den meist importierten Gütern zählten: Zugmaschinen, Kraftwagen, Krafträder, Fahrräder, Teile davon und Zubehör - 65,7 Mio.USD; Kessel, Maschinen, Apparate und mechanische Geräte - 48,3 Mio.USD; elektrische Maschinen, Apparate, Geräte und andere elektrotechnische Waren, Teile davon - 44,1 Mio.USD; Kunststoffe und Waren daraus - 27,7 Mio.USD; pharmazeutische Erzeugnisse - 23,6 Mio.USD; Kupfer und Waren daraus - 20,5 Mio.USD; verschiedene Erzeugnisse der chemischen Industrie - 17,3 Mio.USD u.a.

Der Saldo der Handelsbilanz im Bezugszeitraum war für die Republik Moldau negativ und betrug -224,5 Mio.USD.