Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und Europäische Integration der Republik Moldau

Generalkonsulat der Republik Moldau in Frankfurt am Main

A A A

Passports

Seit 05.02.2019

Das Generalkonsulat nimmt die erforderlichen Unterlagen für die Bearbeitung der Passanträge entgegen von den moldauischen Bürgern, die ihren Aufenthalt in folgenden Bundesländern der BRD haben:

  • BADEN-WÜRTTEMBERG
  • BAYERN
  • HESSEN
  • RHEINLAND-PFALZ
  • SAARLAND
  • THÜRINGEN

LISTE MIT ABHOLBEREITEN REISEPASSEN, hier klicken

Moldauische Staatsbürger können sich mit folgenden Anliegen an das Generalkonsulat wenden:

  • Passänderung
  • Ausstellung von Reisepässen für minderjährige Kinder
  • Ausstellung von Reisepässen bei Namensänderung nach der Heirat
  • Ausstellung eines neuen Reisepasses nach Verlust
  • Ausstellung eines neuen Reisepasses gegen abgelaufenen.

Für diese Dienstleistung müssen Sie VORAB EINEN TERMIN VEREINBAREN unter: PROGRAMARE on-line. Folgende Informationen sind dabei anzugeben: Grund Ihrer Anmeldung, Name/Vorname des Antragstellers, Wohnsitz/Bundesland in der Bundesrepublik Deutschland und Telefonnummer.

Außerdem sind folgende Unterlagen im Original + 2 Kopien vorzulegen:

  • Aktuelle Meldebescheinigung mit Meldedaten über Wohnort und Familienstand, nicht älter als 6 Monate vom Tag der Antragstellung, ohne Übersetzung (Original + 2 Kopien);
  • Gültige Personalausweis(Original + 2 Kopien);
    (falls der Bürger sich vorübergehend in der BRD aufhält und den Stempel (Emigrare autorizată în Germania“ in seinem Pass nicht besitzt);
  • Reisepass (Original + 2 Kopien) (ggf. polizeiliche Diebstahlsanzeige über den Verlust des Passes, mit moldauischer/rumänischer oder russischer Übersetzung);
  • Ein biometrisches Bild 10x15, in Farbe vor weißem Hintergrund (Nur für Kinder unter 4 Jahren). Andere Antragsteller können ihre biometrischen Bilder bei der Antragstellung im Generalkonsulat anfertigen lassen. Dabei sind einige Anforderungen zu berücksichtigen hinsichtlich des Äußeren bei der Bearbeitung des Gesichtsbildes für Ausweispapiere: schlichte, dunkelfarbige Bekleidung; klassische, symmetrische und unauffällige Frisuren;
  • Geburtsurkunde ausgestellt von den Ausstellungsbehörden der Republik Moldau (Original + 2 Kopien); (Falls die Geburt in der BRD vor dem 17.08.2001 eingetragen wurde, ist das internationale Formular der deutschen Geburtsurkunde – „Auszug aus dem Geburtseintrag“ vorzulegen. Falls die Geburt in der ehem. UdSSR eingetragen wurde, ist die entsprechende Geburtsurkunde vorzulegen, ohne Übersetzung und ohne Beglaubigung. Falls der Geburtseintrag nach dem 17.08.2001 außerhalb der Rep. Moldau erfolgte, ist die eingetragene moldauische Geburtsurkunde vorzulegen);
  • Heiratsurkunde, ausgestellt von den Ausstellungsbehörden der Republik Moldau (Original + 2 Kopien) (Falls die Ehe vor dem 17.08.2001 in der BRD geschlossen wurde, ist der „Auszug aus dem Heiratseintrag“ vorzulegen. Wenn die Ehe nach dem17.08.2001 außerhalb der Republik Moldau geschlossen wurde, ist die eingetragene moldauische Heiratsurkunde vorzulegen.
    Wenn die Heirat in der ehem. UdSSR geschlossen wurde, ist die entsprechende Geburtsurkunde aus der ehem. UdSSR, ohne Übersetzung und ohne Beglaubigung vorzulegen.);
  • Scheidungsurkunde, ausgestellt von den Ausstellungsbehörden der Republik Moldau (Original + 2 Kopien). (Bei Eheauflösung vor dem 17.08.2001 in der BRD ist der beglaubigte Gerichtsbeschluss sowie die beglaubigte Übersetzung des Gerichtsbeschlusses vorzulegen. Anschließend müssen beide Dokumente beim Generalkonsulat legalisiert werden (s. Legalizarea). Bei Ehescheidung nach dem 17.08.2001 außerhalb der Republik Moldau ist die eingetragene moldauische Heiratsurkunde vorzulegen). Falls die Scheidung in der ehem. UdSSR eingetragen wurde, ist die Scheidungsurkunde der ehem. UdSSR ohne Übersetzung und ohne Beglaubigung vorzulegen;
  • Bescheinigung zur Namensänderung (Original+2 Kopien). Falls die Namensänderung bei Eheschließung erfolgte, ist diese Bescheinigung nicht erforderlich. Falls Die Namens-/Vornamensänderung außerhalb der Republik Moldau nach dem 17.08.2001 erfolgte, ist die moldauische Bescheinigung über die Namens-Vornamensänderung in eingetragenerForm vorzulegen, oder die Eintragung kann beantragt werden;
  • Vaterschaftsurkunde (Original + 2 Kopien), falls das Kind, als Antragssteller, außerhalb der Ehe auf dem Gebiet der BRD geboren ist und seine Geburtsurkunde eine Eintragung erfordert;
  • Beglaubigte notarielle Zustimmung eines Elternteils mit moldauischer Staatsangehörigkeit in Bezug auf Passbeantragung für minderjährige Kinder (Original + 2 Kopien); diese notarielle Zustimmung kann auch vom Generalkonsulat ausgestellt werden;
  • ggf. Gerichtsentscheid über die Adoption (Original + 2 Kopien);
  • Bei Adoptionen:Beglaubigte notarielle Zustimmung des Adoptierenden bezüglich der Aufnahme persönlicher Daten als Elternteil des adoptierten Kindes in die berichtigte Geburtsurkunde (Original + 2 Kopien);
  • Nachweis über die bezahlte Passgebühr.
KATEGORIEN VON ANTRAGSTELLERNGESAMT,
EURO
Die Bearbeitungszeit von Reisepässen mit biometrischen Daten für moldauische Staatsbürger beträgt i.d.R. ca. 6-7 Wochen.90
Die Bearbeitungszeit von Reisepässenfür Kinder unter 12 Jahren, als moldauische Staatsbürger, beträgt i.d.R. 6-7 Wochen.80

Die gesamte Summe ist innerhalb von 5 Tagen vor der Antragstellung an das Bankkonto des Generalkonsulats zu entrichten:

Generalkonsulat der Republik Moldau
Commerzbank Frankfurt
IBAN: DE77 5008 0000 0500 1225 00
BIC: DRES DE FF XXX
Verwendungszweck: PA + Name, Vorname

WICHTIGER HINWEIS:

- Ab dem 01. Januar 2011 werden in der Republik Moldau ausschließlich Reisepässe mit biometrischen Daten ausgestellt (Fingerabdrücken, Blutgruppe, Digitalbild). Außerdem werden Daten der Kinder nicht in den Pass der Eltern eingetragen. Die vor dem 01.01.2011 ausgestellten Reisepässe bleiben bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums gültig.

- Die persönliche Vorsprache des Antragstellers ist bei dem Generalkonsulat OBLIGATORISCH!

- Der Reisepass für Staatsangehörige der Republik Moldau wird für die Dauer von 7 Jahren ausgestellt, für Kinder unter 10 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer des Passes 5 Jahre. Falls die Fingerabdrücke vorübergehend nicht erhoben werden können, wird der Pass für eine Dauer von 12 Monaten ausgestellt.

- Bei Personen mit Schwerbehinderungen und falls die Erhebung von Fingerabdrücken nicht erforderlich bzw. nicht möglich ist, kann der Antrag durch einen Vertreter gestellt werden (durch eine legalisierte und entsprechend übersetzte Vollmacht), der Pass wird für eine Dauer von 12 Monaten ausgestellt.

- Personalausweisinhaber können den Reisepass lediglich nach Vorlage des gültigen moldauischen Personalausweisesbeantragen. Bei Ablauf/Verlust/Diebstahl des Personalausweises besteht die Möglichkeit, den Personalausweis und den biometrischen Pass gleichzeitigzu beantragen.

- Der Pass kann nur persönlich oder mit Vollmacht abgeholt werden.

ANMERKUNG:

Bitte beachten Sie, dass allePassanträge nur zum vereinbarten Termin und bei vollständiger Vorlage von erforderlichen Unterlagenangenommen und bearbeitet werden können. Späteres Nachreichen bzw. postalische Zusendung von fehlenden Unterlagen wird nicht berücksichtigt. Falls Sie nicht alle erforderlichen Unterlagen vorlegen können, wird die Antragstellung abgelehnt, es besteht jedoch die Möglichkeit, einen neuen Termin zur Passbeantragung zu vereinbaren.